Schlagwörter

Aufnahmsweise: Morgen ist es vorbei – Eine Lesung mit Kathrin Weßling

Kathrin Weßling bei der Morgen ist es vorbei Lesung im Nochtspeicher

Kathrin ist ein Mensch mit ehrlichen Gedanken. Meine ehrlicher Moment mit ihr war in einer Bar. Nach einer durchgetrunkener Nacht, bei der selbst die Agenturhansel kaum noch den Ausgang fanden, fand sie die passenden Worte. „Du bist aber nicht auch, wie die anderen Typen hier, in mich verliebt.“, stellte Sie fragend fest. Meine Antwort war: „Nein.“ Es stimmte und wir tranken einen Schnaps. Das Mädchen in das ich tatsächlich verliebt war, stand schräg hinter uns am Tresen. Mit der sprach ich aus Verlegenheit  den ganzen Abend nicht und behielt es für mich.

Solche Situtationen schreibt Kathrin in Bücher. Ihre Charaktere fühlen sich immer echt an. Manchmal wirken Sie unangenehm. Dies passiert wenn man zu genau hinschaut. Aber genau so sind Menschen. Sie haben Empfindungen, die anderen nicht passen, sind manchmal unumgänglich oder atmen einfach. Sie atmen mit einem leichten Pfeifen, für das Sie nichts können und das eigentlich nicht stört. Doch du hörst es. Und es geht nicht weg.

Danke an Kathrin, dass ich die Lesung veröffentlichen darf.

Hinweis:

Kathrins erstes Buch Drüberleben ist im Goldmann Verlag erschienen. Morgen ist es vorbei erschien bei Luchterhand. Ihr drittes Buch „Super, und dir?“ folgt im Frühling.

XL

No Comments

Leave a Comment