Schlagwörter

Aufnahmsweise: Wieso hassen mich alle? – Die Love & Hate Mail Lesung

Love & Hate Mail Lesung - Axel Füllgraf (5 von 30)

Es gibt keine dummen Fragen. Darauf kann man sich einigen. Es gibt aber sehr wohl Menschen, die nicht so klug sind und die Fragen manchmal auf eine recht unkonventionelle Art und Weise stellen. Carolin machte beim Reeperbahn Festival 2014 ein Panel, bei dem der Frage „Wieso hassen mich alle?“ auf den Grund gegangen werden sollte. Kathrin, Johanna und Jannes gingen die Frage an. Wie bei der Besetzung zu erwarten, kam dabei keine verbissene Diskussion mit verhärteten Standpunkten zustande, sondern eine illustre Runde, die dem Publikum anekdotenhaft, aus dem Internet gefischte Happen servierte, die so bitterböse sind, dass man sich daran schon verschlucken kann.

Johnny von Spreeblick machte Anfang des Jahres noch einmal darauf aufmerksam, wie wichtig es ist, Blogbeiträge zu teilen und zu kommentieren. Mit den Erfahrungen von der Love & Hate Mail Lesung nehme ich mir auch dieses Jahr wieder vor, häufiger zu kommentieren und dabei sachlich und freundlich zu bleiben. Auch wenn’s anders unterhaltsamer ist. Und ihr?

Love & Hate Mail Lesung - Axel Füllgraf (11 von 30)

Love & Hate Mail Lesung - Axel Füllgraf (17 von 30)

Love & Hate Mail Lesung - Axel Füllgraf (23 von 30)Love & Hate Mail Lesung - Axel Füllgraf (26 von 30)

Love & Hate Mail Lesung - Axel Füllgraf (19 von 30)

XL

2

Comments

Leave a Comment