Schlagwörter

Allgemein

Linktauschbörse November

In Allgemein 1 Comment

Was habt ihr denn so spannendes und interessantes gefunden?

Ein Teil dieser Antwort würde Sie verunsichern

In Allgemein 0 Comments

„Was haben Sie denn da im Rucksack?
Im Rucksack? Was haben Sie da drin?“

Die Frau musste zwei Mal fragen, weil ich mich erst gar nicht angesprochen fühlte. Das Konzert von Vivie Ann in Bergedorf war zu Ende und ich machte mich gerade fertig für den Heimweg. Zuerst wollte ich ehrlich auf die Frage antworten. Aber was sollte die Frau mit: „Einen Game Boy, eine Power-Bank und Kopfhörer für’s Smartphone, ein paar Ladekabel, alte Briefe, drei Stifte, einen Stoffaufnäher, mein Portemonnaie, ein Bonbon, dass schon mal aufgeweicht war und ein Kühlschrankmagnet.“ anfangen? Außerdem, was ging es sie an? Die Frau wirkte verunsichert, weil ich nicht antworte. Und dann merkte ich, dass ich meinen Radfahrschal schon bis über die Nase gezogen hatte. Ich war der fremde vermummte Mann, der am Ausgang herumlungerte und in seinem Rucksack wühlte.

Ich setzte mir meinen wollenden Hut aus Himachal Pradesh auf und versuchte die Situation mit einem Witz aufzulockern, als ich auf die Frau zuging. „Sie sprechen mich wohl an, weil ich einen ausländischen Hut auf habe.“ Den Loop zog ich mir dann aber auch vom Gesicht und erklärte ihr, dass ich mich gegen die Kälte warm anziehe und gleich noch mit dem Rad zurück in die Stadt wolle. Wir sprachen noch kurz über das Konzert und die Radwege der Umgebung bevor ich losfuhr. Vom Rucksackinhalt erzählte ich ihr aber nichts mehr.

Offenbar gibt es wohl wirklich nach den Anschlägen in Paris eine Terrorangst (Symbolbild) in Deutschland. Ich fände es allerdings schön, wenn meine Mitmenschen etwas reflektierter dabei wären. Ich mein, ein Terroranschlag in einem Hinterhofbillardraum in Bergedorf? Noch dazu nach dem Konzert, wenn schon die ersten gegangen sind? Da ließe sich doch was besseres planen, wenn man’s drauf anlegt. Hier übrigens ein Hinweis für angehende Terroristen: Geht auf gute Konzerte und anschließend gut gelaunt nach Hause. Einfach so. Ohne Anschlag. Das könnt ihr dann auch nach belieben wiederholen. Und der Rest, der soll sich mal nicht so schnell verunsichern lassen.

 

Auf zum Ahrberg #3

In Allgemein 0 Comments

 

Wenn Ahrberg zu einer Ausfahrt einlädt, darf zwar jeder kommen, tatsächlich kommen aber Menschen in Funktionskleidung mit schnellen Rennrädern. Hätte ich im Vorhinein gewusst, was da auf mich zukommt, ich wäre wahrscheinlich einfach im Bett geblieben. 120 Kilometer standen auf dem Plan. Nach meinem Trip Anfang des Sommers, hielt ich das aber für machbar. Treffpunkt war am alten Elbtunnel und Regen war, wie es sich für einen anständigen Herbsttag gehört, für den ganzen Tag angesagt. Um eins vorwegzunehmen: Dem Regen sind wir davon gefahren. (mehr …)

Keinehosensonntagsmusik #005

In Allgemein 0 Comments

Das komplette Stück könnt ihr euch mit einem Rechtsklick selbst speichern. (mehr …)

Linktauschbörse im Oktober

In Allgemein 0 Comments

Eva hat mich mit ihrem Tagebuchbloggen darauf gestoßen, dass ich Netzfundstücke kurz und knapp und zudem gesammelt teilen möchte. Was sonst durch die Social Media Kanäle strömt, taucht auch so schnell wieder ab, wie es aufgetaucht ist. Häufiger passierte es mir dabei, dass ich Videos eigentlich interessant fand, aber nicht unterwegs auf dem Smartphone gucken wollte und später nicht wieder fand. Ich hab jetzt einfach mal Mitten im Monat angefangen ein paar Links aufzuheben.

Was habt ihr denn so spannendes und interessantes gefunden?

Island im Herbst – Tag Drei: Golden Circle

In Allgemein 1 Comment

Island Tag Drei - Golden Circle (49 von 78)

Gefühlt stehen wir immer früher auf. Aber das ist für heute auch notwendig, denn wir haben einiges vor. Der Golden Circle will befahren werden. Unser erster Stop dabei soll Þingvellir (gespr. Thingvellir) sein. In dem Nationalpark gibt es unter anderem ein Spalte, die durch das auseinander driften der amerikanischen und der eurasischen Kontinentalplatte entstanden ist. Über einen matschigen Pfad schlagen wir uns durch’s Gebüsch, der Klippe entgegen. Ich komme zuerst an und kann nicht mehr als „Ohhh!“ sagen. Olli beschwert sich von hinten, dass ich nichts spoilern soll und erreicht kurz mir den Rand. „Ohhh!“ entweicht es ihm. Über die glatte, scharfkantige Steine, suchen wir uns einen Weg nach unten, um im Tal stehen zu können. Der Rest wartet lieber oben und wirft von oben mit Moos. (mehr …)

Island im Herbst – Tag Zwei: Heiße Quellen

In Allgemein 0 Comments

Island Tag Zwei - Heiße Quelle (1 von 32)

Das kalte Wasser unter der Dusche ist durch Vulkanstein gefiltert und besonders klar. Trotzdem riecht es nach gekochtem Ei. Offenbar wird das warme Wasser aus einer schwefelhaltigen Quelle gespeist. Ei gibt’s auch zum Frühstück. Die deutschen Kaiserbrötchen zum Aufbacken hatten wir gestern im Supermarkt liegen lassen. Für ordentliches Brot, süßen Aufstrich und Smyra haben wir aber gesorgt. Nach dem Frühstück teilen wir uns auf. Ich und Olli wollen durch die Gegend fahren. Der Rest hatte einen Tauchtrip zwischen den Kontinenten in der Silfra-Spalte gebucht.

Wir machten uns auf den Weg Richtung Landbrotalaug im Norden. Knapp 120 Kilometer braun-rot-gelber Herbstlandschaft, durch die der Regen wanderte und sich mit sonnenbestrahlten Flecken abwechselte. Ab und an stand ein Gebäude in der Gegend, das unbewohnt aussah und in dessen Nähe ein paar Schafe oder Islandpferde standen. Ausgeschildert war die heiße Quelle nicht, aber man konnte sie schon von der Straße aus dampfen sehen. Zwei junge Russinen waren auch gerade angekommen. Zusammen hüpften wir in unseren Sneakern durch die morastige Wiese auf die Quelle zu. (mehr …)