Schlagwörter

Allgemein

Nonstop Schwitzen Total Construction Derby

In Allgemein 0 Comments

Build to last ist sicherlich kein Label, mit dem sich das Total Construction Derby schmücken kann. Total Destruction Derby wäre nämlich auch ein passender Name für die Veranstaltung gewesen, bei der schweißnasse Rivalen die Schweißnähte ihrer frankensteinschen Rennmaschinen an die Spannungsgrenzen fahren. Noch eine Woche zuvor war der monströse Fuhrpark lediglich ein Haufen Altmetal in Form von ein paar kaputten Kinderrädern, der mit ein wenig Kreativität, Brenngas und unter Strom gesetztem Wolframdraht zu tatsächlich fahrbarem Rennmaterial wurde. Da sich die Fahrer die Konstruktionen erreichbaren Geschwindigkeiten bewusst waren, bestand freiwillig Helmpflicht.

Einige schoben auf die Linie, einige wuchteten ihr Gefährt auf die auf die Startrampe. Beim Signal schoss das Startfeld gemeinsam in Richtung Wippbrücke. Wer sich traute, konnte über den schmalen Stieg über den Graben abkürzen. Dann ging es weiter vorbei an den beweglichen Hindernissen, die jeden versuchten mit Schwimmnudeln aus dem Sattel zu prügeln. Die Strecke führte rein ins Moloch, wo das Publikum mit Pfiffen, Rufen und wiederum Schwimmnudeln ihren durch die Steilkurve rauschenden Favoriten einheizten. Euphorisiert und schwungvoll ging es blind durch’s Banner raus, wo schon die beweglichen Hindernisse Spalier standen. Wer es durch die Schikane schaffte, war in Runde Zwei.

Für Musik und die szenetypsiche Getränke war vor Ort ausreichend gesorgt. Und da so eine Veranstaltung auch in Erinnerung bleiben soll, war sogar ein Tattoowierer war vor Ort.

axel-fuellgraf-nonstop-schwitzen-total-construction-derby-6-von-47 axel-fuellgraf-nonstop-schwitzen-total-construction-derby-7-von-47 axel-fuellgraf-nonstop-schwitzen-total-construction-derby-8-von-47 (mehr …)

Linktauschbörse September 2016

In Allgemein 0 Comments

Was habt ihr denn so spannendes und interessantes gefunden?

Aufnahmsweise: 19. clubkinder Tagebuchlesung

In Allgemein 0 Comments

axel-fuellgraf-2016-19-clubkinder-tagebuchlesung-3-von-3

„…, 7. Ich hab vielleicht Liebeskummer 8. So ein Kerl bei Knuddels hat mich gefragt, ob wir uns treffen wollen, aber er will eh nur ficken. Das weiß ich jetzt schon.“ – Lisa

Freitag, 11. September, 19: 30 Uhr: Das Gruenspan öffente seine Türen für die 19. Tagebuchlesung des  clubkinder e. V. , bei der sich ein mal im Quartal junge und jung gebliebene Menschen für den guten Zweck zum Klops machen, indem sie Texte aus ihrer Jugend vorlesen. Unerwartet stand mit den Gästen auch der Spätsommer an und es ging pünktlich nach der Tagesschau heiß her. Luke kam als Überraschungsgast für alle, aber auch die clubkinder hatten für den Abend einiges geplant. Alles in allem war es wieder eine große Publikumsbespaßung. Da freue ich mich schon auf das kleine Jubiläum nächstes Mal.

Julias Fotos der Veranstaltung werden auf Facebook in der Veranstaltung erscheinen. Jörn und sein Liedermacherlabor (Link zur Facebookseite) sind fast mit der Sommerpause durch und dann im kukuun am Spielbudenplatz zu finden.

(mehr …)

Linktauschbörse August 2016

In Allgemein 0 Comments

Was habt ihr denn so spannendes und interessantes gefunden?

MS Dockville 2016 // Sonntag (30 Bilder)

In Allgemein 0 Comments

Eiderdaus! So langsam zerrt es an den Kräften. Ich dachte erst, dass ich mir für den letzten Tag das Ausschlafen gönne, um ausgeruht in den letzen Festival-Tag zu starten. Meine Nachbarn hatten allerdings andere Ideen dazu. Wie auch immer. Wenigstens spielt das Wetter dieses Jahr mit. Es gab zwischendurch zwar eine Stunde Regen, das schmälerte allerdings nicht die Feierlaune. Klaas von Gloria fasste es ganz passend zusammen, dass in einem Jahr, wo andere Festivals wegen Unwetters abgebrochen werden, Hamburg mit herrlichstem Sonnenschein glänzt und alle überrascht.

Pablos Sonntag könnt ihr hier angucken und Hinrich hat seine beiden letzen Tage auch noch einmal zusammengefasst.

Axel Füllgraf - MS Dockville 2016

Axel Füllgraf - MS Dockville 2016

Axel Füllgraf - MS Dockville 2016 - Graham Candy
(mehr …)

MS Dockville 2016 // Samstag (30 Bilder)

In Allgemein 0 Comments

Gestern muss doll gewesen sein. Bis auf ein paar Besucher, die auf dem Zeltplatz Flunky Ball spielen, geht es auf dem Zeltplatz ruhig und gesittet zu. Einer der Gesellen, die schon das ganze Artville vor Ort sind, bot sich als Ziel an und ließ sich bereitwillig umfallen, sobald er getroffen wurde. Hinter den Bühnen sehe ich dazu Leute nickern. Man muss sich seine Kräfte für die drei Tage schon ordentlich aufteilen. Mit Aurora hab ich deswegen auch vor ihrem Auftritt noch kurz ein paar Schokobons genascht, die es in Norwegen wohl nicht gibt. Üblicherweise dürfen die Fotografen nur für die ersten drei Songs in den Bühnengraben. Nur bei Foals muss ich mich darum nicht kümmern. Irgendwer hat sich gedacht, es reiche, uns beim 11. Lied an die Bühne zu lassen, weshalb ich dann doch noch schnell zu Bilderbuch geflitzt bin.  ¯\_(ツ)_/¯

Ich sah Lambert, Thomas Lizzara, L’Aupaire, MC Bomber, Meute, Schnipo Schranke, Aurora, Drangsal, Crystal Fighters, OK KID, Die goldenen Zitronen, Foals, Bilderbuch und guckte noch ganz kurz bei Haiyti vorbei.

Bei Pablo findet ihr in den Bildern von Freitag und Samstag auch das geile vom Foals-Auftritt.

Axel Füllgraf - MS Dockville 2016

Axel Füllgraf - MS Dockville 2016

Axel Füllgraf - MS Dockville 2016 - Lambert (mehr …)

MS Dockville 2016 // Freitag (25 Bilder)

In Allgemein 0 Comments

Noch ein kurzer skeptischer Blick auf den Wetterbericht und ich bin unterwegs. Das MS Dockville feiert sein 10-jähriges Bestehen  und passend dazu scheint auch mal der Sommer in Hamburg zu beginnen. Durch Wilhelmsburg ziehen sich die Festivalgänger in einem längeren Strom den Loop entlang. Einige haben Schlafsäcke unter den Arm geklemmt, um die Stiege Bier tragen zu können. Einige sind besser vorbereitet und haben einen Bollerwagen dabei. Nach einem kurzen Hallo im Pressebereich mische ich mich unter die Leute. Es ist herrlich, in dieser entspannten und gut gelaunten Stimmung auf Foto-Tour zu gehen. Auch die Künstler waren sehr zugänglich. Lediglich ein Act war grundlos wirsch gegenüber den Fotografen. Die Show hab ich während des zweiten Songs dann auch zu Gunsten eines ohnehin spannenderen Acts sausen lassen.

Ich schaute mir Fil Bo Riva, U3000, Sookee, Unknown Mortal Orchestra, Tereza, The Neighbourhood, Erobique, Milky Chance, RY X, Bastille, Feine Sahne Fischfilet und David August an. Pablos Eindrücke von Freitag und Samstag findet ihr hier. Hinrich hat vom Freitag extra viel Atmo geschossen. Auch sehr gut!

Axel Füllgraf - MS Dockville 2016

Axel Füllgraf - MS Dockville 2016

Axel Füllgraf - MS Dockville 2016 - Tereza (mehr …)

MS Artville 2016 // Burgfest und Artschlussfest (20 Bilder)

In Allgemein 0 Comments

Das Artville geht zu Ende und zieht noch einmal alle Register. Über die letzten 4 Wochen gab es immer wieder neue Dinge auf dem Gelände. Neben dem Riesenwiesel aus Müll nun auch ein Geländer, mit Aussichtsplattform, wo ich letztes Jahr noch ein rostiges Gitter hochgekraxelt bin, um einen Überblick zu bekommen. Das muss diese Gentrifizierung sein, von der immer wieder zu hören ist. Immerhin haben sie eine große Rutsche dran gebaut. So macht’s auch den Erwachsenen Spaß. Mit Schellen, Pauken und Tamtam lockten Theaterspieler ins Nest. Anfangs war ich skeptisch. Allerdings war die Geschichte von Flamme, der die Energiesparkerze erfunden hatte, und seiner herzlichen Frau sehr schön. Ich verpasste leider den Anfang und weiß nicht, weshalb sie  in dem Stück aufbrachen, doch die mussten einer Sache auf den Grund gehen und trafen auf ihrer Reise einen riesigen Maulwurf und einen vegan lebenden Hai. Irgendwie erinnerte mich der Charme dieser Geschichte Schlapps und Schlumbo und ich war plötzlich wieder 8 Jahre alt.
Dass uns später der Regen überraschte, tat der Veranstaltung fast keinen Abbruch. Lediglich der pinken Kirche des Nichts, die beim Richtfest ihre Heliumballons steigen ließen, war die Luft ausgegangen. „Das Wetter sendet die falschen Signale“, wurde noch von der Kanzel verkündet. Dabei sollte gegen ein bisschen Hamburger Sonnenschein, doch niemand was einzuwenden haben.
MC Fitti (Ja, der MC Fitti.) hatte auch was gebaut (Nein, nicht was ihr denkt, sondern sich selbst. (Ja, wirklich.)) Die Artville-Gesellen sind ihm dabei etwas zur Hand gegangen, weshalb er von ihnen auch ins Ritual des Stiefeltrinkens eingeweiht wurde. Ich will dazu nicht zu viel verraten, aber man sollte auf jeden Fall nicht zu wenig gegen das Glas schnipsen. Anschließend wurde der Burning Fitti entfacht und es ist schon interessant, was für Flammen sich mit etwas Zunder und ein paar Flaschen Brandbeschleuniger zaubern lassen. Zum Schluss waren jedenfalls alle Sachen wieder trocken. Überraschenderweise wurde während der ganzen Feuershow niemand vom Bunsenbrenner verletzt und MC Fitti und seine Crew wurde auch nicht beim Posen unter einem brennenden, in sich zusammenbrechenden MC Fitti Kopf verschüttet. Aber fast.
Alles in Allem ein toller Tag mit viel Lachen und Juchzen.

Axel Füllgraf - Burgfest / Artschlussfest 2016

Axel Füllgraf - Burgfest / Artschlussfest 2016

Axel Füllgraf - Burgfest / Artschlussfest 2016 (mehr …)