Schlagwörter

Keinehosensonntag

Aufnahmsweise: Adam Barnes beim Wohnzimmerkonzert

In Allgemein 0 Comments

Adam Barnes live

„So I came to this flat to perform songs in her bed.“
– Adam Barnes

Die Musik beginnt und jeder Atemzug wird langsamer. Auch wenn es noch Herbst ist stellt sich bei mir eine Winterruhe ein, während Adam traurige Lieder anstimmt.  (mehr …)

Highlands im Herbst (25 Fotos)

In Allgemein 0 Comments

Bildschirmfoto 2013-11-18 um 14.21.30Standortwechsel. Während das Hotel in Leith für mich allein okay war, lies ich für den nächsten Teil des Urlaubs meine Freundin den Schlafplatz auswählen. Und sie bewies dabei ein hervorragendes Händchen. Sie kam später dazu, weil man nicht immer den Urlaub bekommt, wie man ihn nehmen möchte. Wir mieteten ein Zimmer in einem britischen Haus im Süden der City. Und wenn ich die Wahl hätte, ich würde hier sofort einziehen. Es stimmen einfach die Details. Von den schweren Holztruhen im Flur mit davon abgehendem Lesezimmer, über die grandiose Küche im Keller bis hin zum herzförmigen Teller, auf dem unsere Schlüssel bereitlagen. Ich holte Sie vom Flughafen ab, wo wir uns direkt ein Auto für die kommenden Tage mieteten. Das Wetter zu gut, um ihr eine verregnete Begrüßung wie mir zu bescheren. Das dachte sich wohl auch ein Busfahrer und zauberte einen Brause aus einer Regenpfütze herbei. Nachdem wir uns erstmal eine Nacht in Brunstfield erholten, verließen wir Edinburgh Richtung Loch Lomond. (mehr …)

Edinburgh im Herbst (34 Fotos)

In Allgemein 1 Comment

Photo 08.11.13 12 50 30

Vom Stadtzentrum aus kann ich bis zum Hotel laufen, entschloss ich mich. Darauf hatte der Regen gewartet. Von allen Seiten kam die Feuchte auf mich zu. Anfangs nur leichtes Nieseln, doch der Regen nahm zu. Gerade mal vor einer Stunde war ich in Edinburgh gelandet und war ganz froh darüber meine Wachsjacke, eine wasserdichte Reisetasche und frisch imprägnierte Schuhe zu haben. Nur meine Hose war in kurzer Zeit völlig durchnässt. Kein Wunder, dass die Schotten Röcke tragen. (mehr …)

Browser A – Z

In Allgemein 1 Comment

Ich mag keine Blog-Stöckchen. Üblicherweise werden dabei vorgegebene Fragen beantwortet. Antischokke  und Monoxyd  haben es dann aber doch geschafft, dass ich nun an einem teilnehme. Mir gefällt an diesem Blog-Stöckchen, dass es weniger um Selbstdarstellung geht und die Chance interessante neue Inhalte zu entdecken extrem hoch ist.

Was ist der erste Vorschlag, wenn ich einen Buchstaben in die Adresszeile tippe?

A amazon.de – Ich stürze mich nicht in Weihnachtsgewusel. Soviel ist schonmal klar.
B bbc.co.uk/iplayer – Britisches Fernsehen ist dann doch irgendwie besser.
C copypastecharacter.com – Wie mache ich auf meiner Tastatur das Abgehakt-Zeichen?
D droplr.com – wie Dropbox
E emmastone.in – Gifs von Emma Stone (reinklicken um neuzuladen)
F Freak Show (ehem. mobileMacs) – Haben wir noch Themen?
G gummistiefelprofi.de – Vorbereitungen für das MS Dockville
H hieristreload.de – Das love child aus Game One und Pixelmacher.
I imdb.com – Den kenn‘ ich doch irgendwo her.
J jamendo.com – Creative Commons Musik
K keinehosensonntag.de – Der beste Tag der Woche.
L lostindesartwild.de – Hier erscheinen viel zu selten neue Beiträge.
M maps.google.de – Wo die Deutschen in Pixelhäusern wohnen.
N nintendo.de – Gute alte Zeit.
O offmaps.com – Kartenmaterial offline nutzen. Gut im Ausland oder mit kleinem Datentarif .
P playstation.de  – Was gibt’s neues für meine Konsole?
Q qype.com  (jetzt yelp)-  „5 Sterne, gerne wieder.“ für Restaurants mit schlechtem Service.
R reddit.com – Internetwitze – In 3 Tagen auf 9Gag. In einer Woche auf Facebook.
S superfav.de – Twittern, Faven, Geld verteilen.
T trackback.fritz.de – Die Links zur Radiosendung.
U uarrr.org – Marcel weiß, was er macht.
V vimeo.com – schöne Videos
W wrint.de – Podcasts über interessante Themen
X leer, erster Vorschlag ist meine E-Mail-Inbox
Y youtube.com – Videos
Z zattoo.com – Für die Sendung mit der Maus, wenn ich Sonntags nicht aufstehen will.

Aufnahmsweise: 8. clubkinder Tagebuchlesung

In Allgemein 0 Comments

clubkinder Tagebuchlesung

„Ich glaube kaum, dass mein Tagebuch so berühmt wird wie Anne Franks, aber das macht ja nichts.“ – Friederike

Clubkinder Tagebuchlesung Nummer 8 und alles lacht.  Zum letzten Mal im Haus III&70 fand die Veranstaltung des clubkinder e.V. statt und nie waren mehr Leute im großen Saal. 170 Gäste fanden den Weg und überraschenderweise auch Platz. Dem Erfolgskonzept der letzten Tagebuchlesungen wurde selbstverständlich treu geblieben. Die Spenden des Abends gehen an den Spieltiger für Spielzeug, Kleidung und Bücher für die Flüchtlingskinder gekauft.

(mehr …)

Oktober 2013 – 31 Tage in 31 Sekunden

In Allgemein 0 Comments

Der Herbst wäre also da. Sturm Christian hat einen Tag für Unruhe gesorgt und ein paar Bäume umgekippt. Ich habe Chilly Gonzales in Bremen live gesehen und es war eines der besten Konzerte, die ich bisher erlebt habe. Meine Flüge wurden gebucht, gecancelt und woanders neu gebucht, sodass ich nicht ab Bremen fliegen muss. Und ich habe Menschen, die ich sonst nur online kenne auch mal so getroffen.

Was du nicht willst, dass man dir tu‘

In Allgemein 7 Comments

Photo 11.10.13 14 15 40
Es war das erste Mal, dass ich mein ganzes Bargeld in einer Bar gelassen hatte. Bis auf ein paar Cent, die zu wenig waren für ein letztes Bier und zu knapp ein anständiges Trinkgeld.
Es war das erste Mal, dass ich einem Polizisten vor die Füße kotzte und das erste Mal, dass ich zwei Mal innerhalb kurzer Zeit in einen Krankenwagen stieg. Und unter Schock schrieb ich der ersten Person, die mir einfiel und die sich dafür am wenigsten interessierte: Meiner Ex-Freundin. Und es war nicht einmal die schlimmste Nacht, die ich in Hamburg hatte. (mehr …)

Ganz großes Kino: Gravity

In Allgemein 1 Comment

TL;DR: Gravity ist unglaublich eindringlich, wunderschön anzuschauen und bahnbrechend umgesetzt. Unbedingt im Kino gucken.

Offizieller Trailer [ ENG | 2:22 | Link ]

Youtube.com / Warner Bros. Pictures

Vor kurzem drohte mir meine Freundin an, nötigenfalls alleine ins Kino gehen zu wollen, wenn ich nicht mtkäme. Der Film? Gravity.

Und ich kann sie gut verstehen. Ich gehe nicht mehr oft ins Kino, aber dieses mal hat sich wirklich gelohnt. Wir sahen ihn in OV und 3D, was ich jeweils dringend anraten möchte. Ersteres gar nicht so sehr wegen der gräulichen Synchronstimmen, sondern weil der Ton ein zentrales künstlerisches Element dieses Films ist und unter der Neuvertonung sicherlich nur verlieren kann. Letzteres, da der 3D-Effekt gezielt eingesetzt wird, um Nähe oder Distanz zu erzeugen und den Zuschauer tatsächlich besser in den Film zieht. Und das, ohne jemals wirklich billig zu wirken. (mehr …)