Schlagwörter

Wohnzimmerkonzert Tag

Aufnahmsweise: Ryan O’Reilly live beim Wohnzimmerkonzert

In Allgemein 1 Comment

Ryan O'Relily Wohnzimmerkonzert 1

 

Es ist Sommer in Hamburg. Zumindest war es dass letzten Sonntag. Grund genug, sich ein schattiges Plätzchen zu suchen. Zum Glück lud Katrin von In Bed with – Live Sessions zu sich nach Hause ein. Für kalte Limo und heißen Kaffee war schon gesorgt und so konnte sich jeder in entspannter Atmosphäre ein Kissen suchen und sich vor die Bühne kuscheln. Nach dem Konzert saßen einige von uns noch bei Pfannkuchen im Mamalicious, denn im bei der Sommerhitze lässt sich es beim Spätbrunch dort besser aushalten.

Danke an den Künstler persönlich, dass ich den Mittschnitt veröffentlichen darf.

(mehr …)

Send to Kindle

Aufnahmsweise: Lerch und Ko (solo) live beim Wohnzimmerkonzert

In Allgemein 0 Comments

Lerch und Ko

Manchmal bekommt man zum Geburtstag Geld oder Schokolade geschenkt. Und manchmal hat man das Glück kreative Freunde zu haben und bekommt Musik geschenkt. Allerdings nicht auf CD oder LP, sondern live ins Wohnzimmer. So ist es Julika passiert. Zu Ihrem 29. Geburtstag bekam sie eine Band für’s Wohnzimmer geschenkt. Zum Termin schafft es allerdings nur Philipp, vermutlich die bessere Hälfte von Lerch und Ko. Erster Anlaufpunkt dafür waren die Mädels von SofaConcerts, bei deren Veranstaltungen ich ja schon mehrfach zu Gast sein durfte. Ich mag die Idee von Wohnzimmerkonzerten total, weil man für’s Bier nicht anstehen muss und einem im Normalfall bei der Wall of Death niemand umrennt. Warum haben wir eigentlich keine Wall of Death gemacht? Naja, Philipp begleitete uns durch den Abend, sodass wir auch mal eine Party ohne Spotify-Playlist feiern konnten und zum Schluss wurden wir sogar für ein bisschen Karaoke eingespannt. Sehr gut, Herr Lerch!

Send to Kindle

Aufnahmsweise: Will Robert live beim Wohnzimmerkonzert

In Allgemein 0 Comments

Will Robert
Fotos von SofaConcerts

Wenn sich über dreißig Menschen in einer einer Hamburger Mietwohnung treffen, um gemeinsam den Abend zu verbringen, kann es fast nur eine Besichtigung oder eine Einweihungsfeier sein. Wenn dann allerdings noch gute Musik dazukommt, bleibt als Möglichkeit nur noch ein Sofakonzert über.  Und so war es auch dieses Mal.
Will Robert gab dieses Mal ein Solo, nachdem er vor gut einem Jahr schon mit Ali Ingle zusammen ein Wohnzimmerkonzert gab.

Danke an die Künstler, dass ich den Mittschnitt veröffentlichen darf.

(mehr …)

Send to Kindle

Aufnahmsweise: Will Robert und Ali Ingle live beim Wohnzimmerkonzert

In Allgemein 1 Comment

Es sind kleine Erlebnisse, die den Alltag versüßen. Und wenn es dann auch noch gute Musik ist, wird es gleich noch einmal schöner. Live-Konzerte sind dabei die Krönung und wenn man dann noch nah an der Bühne die besten Plätze hat, kann es kaum besser werden, außer, dass man den ganzen Abend steht. Wenn so ein Abend auf die besten Komponenten komprimiert wird kommt dabei ein Wohnzimmer raus. Und eben so ein Wohnzimmerkonzert hatte u.a. Katrin von In Bed with organisiert. Wer will kann auch selbst sein Wohnzimmer für ein Konzert anbieten.

Über eine geheime Gruppe auf Facebook wurden Uhrzeit und Ort bekanntgegeben und so trafen unweit der Reeperbahn sich Alister ‚Ali’ Ingle aus Liverpool war für den Abend geplant. Eher zufällig war auch Will Robert aus Cambridge dort und so gab es für die Besucher gleich zwei Künstler anzuhören.

Will, der vor anderthalb Jahren seinen Job kündigte, um seiner Musik nachzugehen, spielt seine Gitarre gleichzeitig als Percussion Instrument. Er begann den Abend. Ali folgte und beschloss den Abend mit seiner Ukulele und animierte das Publikum als Chor mitzusingen. Wir lernten den Abend auch etwas. Im englischen gibt es das Verb busking. Es meint Straßenmusik zu machen. Und offenbar gibt es im Deutschen kein Verb dafür.

Danke an die Künstler, dass ich den Mittschnitt veröffentlichen darf.

(mehr …)

Send to Kindle

Aufnahmsweise: Adam Barnes beim Wohnzimmerkonzert

In Allgemein 0 Comments

Adam Barnes live

„So I came to this flat to perform songs in her bed.“
– Adam Barnes

Die Musik beginnt und jeder Atemzug wird langsamer. Auch wenn es noch Herbst ist stellt sich bei mir eine Winterruhe ein, während Adam traurige Lieder anstimmt.  (mehr …)

Send to Kindle