4. Tower-Festival in Heist

Eines der letzten Open Air Festivals des Sommers im Norden ist das Tower-Festival in Heist. Um dorthin zu kommen, muss man die Stadt verlassen. Mit der S-Bahn geht es in Hamburgs Speckgürtel. Und von da mit dem Shuttlebus auf’s Land. Das Festival ist nicht besonders groß. Es ist allerdings auch noch nicht besonders alt. Dieses Jahr ging es in die vierte Runde. Mit dem Charakter eines Open-Air-Dorffestes ist ist es ganz schön die Stadt für einen Abend hinter sich zu lassen. Es gibt Bier, Grillwurst und Live-Musik. Wir reisten etwas spät an, schafften es jedoch zu Torfrock, Die Toten Ärzte und Extrabreit. Kontrastprogramm zum Dockville.
Die fünf Bierwagen sorgten für kurze Warteschlangen am Tresen, gute Stimmung und dafür dass die Dorfjugend auf dem Heimweg im Shuttlebus Nachhilfe zu den newtonschen Axiomen erhielten. Mancher wird am nächsten Tag nicht nur Kopfschmerzen vom Kater gehabt haben.

IMG_3820 IMG_3841 IMG_3850 IMG_3872 IMG_3891 IMG_3895 IMG_3924 IMG_3936 IMG_3951 IMG_3968 IMG_3969 IMG_4031 IMG_4041 IMG_4115 IMG_4147 IMG_4181 IMG_4182 IMG_4187 IMG_4198

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.