Aufnahmsweise: 25. clubkinder Tagebuchlesung

„Wenn’s am Schönsten ist, soll man aufhören.“ Das dachten sich die clubkinder, aber auch mein Rekorder während der allerletzten clubkinder Tagebuchlesung und verschaffte mir so meinen persönlichen Pritlove-Moment, während ich hinter der Bühne unterwegs war. Die Beiträge von Tim und Inge haben es so leider nicht in den Mitschnitt geschafft. Mit über 100 Lesern boten die clubkinder aber auch bereits in den vorangegangen 24 Shows für über 8.000 Gästen viele Lacher und manches muss man halt auch einfach live erlebt haben. Nachdem mir das Technikversagen auffiel setzte ich den Mitschnitt mit der Voice-Memo-App auf dem Smartphone weiter fort. Ich bin mir zwar immer noch nicht ganz sicher, was da zum Schluss passiert ist, aber bestimmt war es ein passendes Ende für die Reihe.

Vielen Dank an das Haus 73 und den Gruenspan für die jahrelange Beherbergung. Vielen Dank an das liebe Publikum und die mutigen Leser. Vielen Dank an den clubkinder e.V. für die dumme Idee und die hervorragende Umsetzung. <3

Der clubkinder e.V. sammelt Spenden für Hamburg.

Satzungszwecke:
– Förderung der Jugend- und Altenhilfe
– Förderung von Kunst und Kultur
– Förderung der Erziehung, Volks- und Berufsbildung
– Förderung des Tierschutzes

Spendenkonto:
Hamburger Sparkasse
Bankleitzahl: 20050550
Kontonummer: 1194102743
Kontoinhaber: clubkinder e.V.
Betreff: clubkinder Spende *Name* *Datum*

20 Prozent aller freien Spenden werden als Wirtschaftsgeld zum Aufbau und Erhalt des Vereins verwendet, z.B. für Arbeitsmaterialen, Raummiete, Serverkosten etc.

clubkinder auf Facebook:
facebook.com/clubkinder

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.