Aufnahmsweise: VIVIE ANN live beim Ein Tag Frühling

Vivie Ann live beim Ein Tag Frühlung

Es ist so ein Tag, an dem der Nachbar einen mit seiner Bohrmaschine weckt. Ich will zum Festival auf der MS Stubnitz, Fotos machen. Nach dem ersten Becher Kaffee formatiere ich die erste Speicherkarte während die Akkus laden. Als ich die zweite Karte formatiere geht die Kamera aus und nicht wieder an. Fuck. Ich rufe Pablo an und frage, ob ich mir von ihm Equipment ausleihen kann. Ich kann, also auf nach Barmbek. Das ist zwar die ganz andere Richtung, aber was soll‘s. Das Rad tritt sich ungewöhnlich schwer und auf dem Rückweg merke ich auch endlich warum. Die Luft schleicht sich aus dem Schlauch. Wenn ich also nicht nach dem Festival schieben will, muss ich was tun. Viel später als geplant komme ich am Schiff an. Immerhin noch rechtzeitig für den geplanten Mitschnitt. Ich starte den Rekorder und lese „Battery low“. Das darf doch nicht war sein. Zum Glück habe ich Ersatzakkus dabei. Ich wechsle sie, sehe einen von drei Strichen in der Batterieanzeige, lass es darauf ankommen und summe ♪♫ All is well. All is well. ♫♪.


Vielen Dank an die Künstler, dass ich den Mitschnitt veröffentlichen darf. Vielen Dank auch an Pablo.

Hinweis: VIVIVE ANN machen gerade auf Startnext ein Crowdfunding für ihr zweites Album.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.