Island im Herbst – Tag Zwei: Heiße Quellen

Island Tag Zwei - Heiße Quelle (1 von 32)

Das kalte Wasser unter der Dusche ist durch Vulkanstein gefiltert und besonders klar. Trotzdem riecht es nach gekochtem Ei. Offenbar wird das warme Wasser aus einer schwefelhaltigen Quelle gespeist. Ei gibt’s auch zum Frühstück. Die deutschen Kaiserbrötchen zum Aufbacken hatten wir gestern im Supermarkt liegen lassen. Für ordentliches Brot, süßen Aufstrich und Smyra haben wir aber gesorgt. Nach dem Frühstück teilen wir uns auf. Ich und Olli wollen durch die Gegend fahren. Der Rest hatte einen Tauchtrip zwischen den Kontinenten in der Silfra-Spalte gebucht.

Wir machten uns auf den Weg Richtung Landbrotalaug im Norden. Knapp 120 Kilometer braun-rot-gelber Herbstlandschaft, durch die der Regen wanderte und sich mit sonnenbestrahlten Flecken abwechselte. Ab und an stand ein Gebäude in der Gegend, das unbewohnt aussah und in dessen Nähe ein paar Schafe oder Islandpferde standen. Ausgeschildert war die heiße Quelle nicht, aber man konnte sie schon von der Straße aus dampfen sehen. Zwei junge Russinen waren auch gerade angekommen. Zusammen hüpften wir in unseren Sneakern durch die morastige Wiese auf die Quelle zu.

Olli war der einzige mit festerem Schuhwerk und besonders schnell vorne weg und schon im Wasser, als wir dort ankamen. Lachend musste ich feststellen, dass das Wasser nur so tief war, dass er schon bäuchlings im Wasser hätte liegen müssen, um den Bauchnabel nass zu bekommen. An der Stelle, die tief genug gewesen wäre, um sich hineinzusetzen, sprudelte zwar Wasser wie bei einem geplatzten Hydranten aus dem Boden, das was allerdings zu heiß, um sich nicht wie ein Hummer im Kochtopf zu fühlen. Apropos Kochtopf, wir waren schon ein paar Stunden unterwegs und hatten keine Wegzehrung eingepackt. Also fuhren wir, hungrig wie wir waren, wieder nach Reykjavík. Den späten Nachmittag nutzten wir noch zum Shoppen und um die Stadt weiter zu erkunden. Pete (Aufnahmsweise beim Kölibri Küchenkonzert) haben wir auch noch getroffen. Er lief gerade durch die Stadt und am Fenster des Restaurants vorbei, als wir aßen.

Island Tag Zwei - Heiße Quelle (8 von 32) Island Tag Zwei - Heiße Quelle (11 von 32) Island Tag Zwei - Heiße Quelle (12 von 32) Island Tag Zwei - Heiße Quelle (13 von 32) Island Tag Zwei - Heiße Quelle (18 von 32) Island Tag Zwei - Heiße Quelle (19 von 32) Island Tag Zwei - Heiße Quelle (21 von 32) Island Tag Zwei - Heiße Quelle (22 von 32) Island Tag Zwei - Heiße Quelle (29 von 32) Island Tag Zwei - Heiße Quelle (31 von 32) Island Tag Zwei - Heiße Quelle (2 von 32)

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.