Aufnahmsweise: 24. clubkinder Tagebuchlesung

 „Er hat gesagt ich soll nicht so schnell machen. Er sei ja auch nur ein Mann und man kommt schnell, wenn man ein Mann ist.“ – Constanze

Ich weiß noch nicht, ob es an Tammos Kummerbund liegt, den er, mit kleinen Schnapsflaschen bestückt, geheim unterm Hemd trug, oder an der Aftershow-Party, die es ja so gar nicht gab. Ich kann jetzt jedenfalls das erste Lied von Tom mitsingen. Gestern lud der clubkinder e.V. wieder einmal ins Gruenspan zur Tagebuchlesung. Knapp 300 Gäste kamen trotz Kälte und fanden einen Platz. Die ersten waren schon eine halbe Stunde vor Einlass da und wurden zum Aufwärmen mit einem Kurzem von mir begrüßt. Wenn ich’s recht überlege ging es da schon mit der Dunigkeit des Abends los. Was macht man nicht alles für den guten Zweck mit.

„Aufnahmsweise: 24. clubkinder Tagebuchlesung“ weiterlesen

Aufnahmsweise: #3 clubkinder Comicslam

Mit Peng! und POW! ist der unschlagbare clubkinder e. V. wieder bereit zum Einsatz gegen belanglose Unterhaltung. Zwischendurch geht es natürlich angemessen drunter und drüber und wo ein Künstler durch Krankheit ausfällt wachsen direkt zwei andere nach.  Und die Urlaubsvertretung übernimmt Haina einfach selbst. Mit den Spendengeldern unterstützt der gemeinnützige Spendenverein das Kinder-Hospiz Sternbrücke.

Danke an Jo Lott für die Planung, Maximilian, Lea und Norma für die Lesungen und auch Dominique fürs kurzfristige Einspringen.

Linktauschbörse Januar 2018

Aufnahmsweise: VIVIE ANN live beim Ein Tag Frühling

Vivie Ann live beim Ein Tag Frühlung

Es ist so ein Tag, an dem der Nachbar einen mit seiner Bohrmaschine weckt. Ich will zum Festival auf der MS Stubnitz, Fotos machen. Nach dem ersten Becher Kaffee formatiere ich die erste Speicherkarte während die Akkus laden. Als ich die zweite Karte formatiere geht die Kamera aus und nicht wieder an. Fuck. Ich rufe Pablo an und frage, ob ich mir von ihm Equipment ausleihen kann. Ich kann, also auf nach Barmbek. Das ist zwar die ganz andere Richtung, aber was soll‘s. Das Rad tritt sich ungewöhnlich schwer und auf dem Rückweg merke ich auch endlich warum. Die Luft schleicht sich aus dem Schlauch. Wenn ich also nicht nach dem Festival schieben will, muss ich was tun. Viel später als geplant komme ich am Schiff an. Immerhin noch rechtzeitig für den geplanten Mitschnitt. Ich starte den Rekorder und lese „Battery low“. Das darf doch nicht war sein. Zum Glück habe ich Ersatzakkus dabei. Ich wechsle sie, sehe einen von drei Strichen in der Batterieanzeige, lass es darauf ankommen und summe ♪♫ All is well. All is well. ♫♪.


Vielen Dank an die Künstler, dass ich den Mitschnitt veröffentlichen darf. Vielen Dank auch an Pablo.

Hinweis: VIVIVE ANN machen gerade auf Startnext ein Crowdfunding für ihr zweites Album.

Linktauschbörse Dezember 2017

Aufnahmsweise: 5 Jahre Ticos Orchester (Live)

Ticos Orchester im Knust

Treffen sich ein Gitarrist, ein Akkordeonist und ein Oboist. Es klingt erst wie der Beginn eines Witzes und dann wie die menschgewordenen Stadtmusikanten – irgendwie schräg, aber auf die gute Art. Zu Ticos Orchester stießen über die Zeit hinweg Nils am Schlagzeug und Max am Kontrabass. Conny an Klarinette und Saxophon ist mittlerweile für Ciro eingesprungen. Und auch wenn die Zusammensetzung anfangs etwas krude wirkt, sobald die Musik läuft wippt der Fuß. Es soll sogar schon Hamburger gegeben haben, die dazu tanzten.

Hinweis: Von der Wahrheit solcher Geschichten kann man sich am 2. März 2018 selbst überzeugen. Dann spielen Fidi & the Twins mit Ticos Orchester in der Lola in Bergedorf (Facebook-Event). Bereits am 27. Januar 2018 findet 1 Tag Frühling auf der MS Stubnitz statt. Sichert euch noch Early-Bird-Tickets für das Singer-Songwriter-Festival.


Danke an die Künstler, dass ich den Mitschnitt (wieder einmal) veröffentlichen darf.