Einer für alle. Alle für einen. – Der Rundfunkbeitrag

Bildschirmfoto 2013-01-12 um 11.59.18

Na ein Glück hat der Weltuntergang dann doch nicht stattgefunden. Sonst hätten wir wohl kaum miterlebt, wie der Rundfunkbeitrag das Licht der Welt erblickt. Und das betrifft, wie der Weltuntergang, die gesamte Gesellschaft. Und so wie ich derzeit die Berichterstattung wahrnehme, muss es sich für viele wie der Weltuntergang anfühlen. „Das geht natürlich nicht, dass jetzt jeder für den öffentlich-rechtlichen Rundfunk bezahlt.“, behauptet der eine. „Naja, geht schon.“, ein anderer. „Einer für alle. Alle für einen. – Der Rundfunkbeitrag“ weiterlesen

Aufnahmsweise: 5. clubkinder Tagebuchlesung

Tagebuchlesung_Saal

„Ich fühle mich ein bisschen einsam,
aber auf den Computer freue ich mich.“ – Mera

Der clubkinder e.V. hat vergangen Freitag ins Haus III&70 eingeladen und hunderte folgten dem Aufruf. Über 400 Freunde der guten Kultur meldeten sich auf Facebook zu der Veranstaltung an. Und entgegen der sonst Facebook-typischen no-show-Rate, bildete sich eine Schlange von der Bar unten, zwei Treppen hoch, bis zur Kasse. Knapp 200 Karten konnten für den guten Zweck verkauft werden. Dann war auch der letzte Platz besetzt und wer draußen stand, wurde unter Bedauern heim geschickt. Doch dieses Mal wurde mitgeschnitten.

Mit der Tagebuchlesung unterstützen die Clubkinder und ihre Freunde den Seiteneinsteiger e.V.. Die Seiteneinsteiger fördern und gestalten die Kinder- und Jugendliteraturszene in Hamburg. Als Überraschungsgast tritt zum Schluss noch spontan Matthias auf, wohl nur um auf das Konzert seiner Band am 19.01.13 im Café Schmidt hinzuweisen. Er hat sich aber gut geschlagen und darf deshalb auch gerne wieder bei der 6. clubkinder Tagebuchlesung dabei sein.

„Aufnahmsweise: 5. clubkinder Tagebuchlesung“ weiterlesen

Bierdurst > Schweinehund

Oder: Warum der Iron Blogger Hamburg eine gute Sache ist.

So. Knapp einen Monat nach Start dieses Blogs sorge ich nun auch endlich mal dafür, dass es sich „kollaborativ“ nennen darf.

Als Anlass dient mir der Iron Blogger Hamburg. Das Prinzip ist einfach und wurde schon in vielen anderen Städten umgesetzt: Wer einmal die Woche bloggt, ist fein raus. Wer nicht, zahlt 5 € in die Bierkasse. Sobald genug Geld zusammen ist, wird es feierlich in Gerstensaft umgewandelt. „Bierdurst > Schweinehund“ weiterlesen