Mai 2014 – 1 Sekunde pro Tag

Es war Hafengeburtstag bei schlechtem Wetter und 30. Geburtstage bei gutem Wetter. Recht weite Nachtspaziergänge durch den Hafen gingen schon, waren allerdings ein Klacks im Vergleich zu den 24 km Wanderung zum Herrentag.

April 2014 – 1 Sekunde pro Tag

Es gibt Eis. Es gibt viel Musik. Es gibt schönes Wetter. Über den April und seine ihm nachgesagte Wechselhaftigkeit kann ich mich dieses Jahr nicht beklagen. Abends ist es noch immer etwas frisch. Aber bis zu den Nächten im Hafen dauert es auch nicht mehr lange.

März 2014 – 1 Sekunde pro Tag

Sonne, Regen, Sonne, Regen. Alles in Allem ist es aber ganz schön. Die ersten Vormittage auf dem Balkon ließen sich schon aushalten und auch die Nacht übersteht man mittlerweile, ohne sich in sieben Schichten zu schichten. Die Nächte werden kürzer, dafür bin ich länger unterwegs und mache tolle Sachen mit tollen Leuten. Damit kann ich gut leben.

 

Februar 2014 – 1 Sekunde pro Tag

So langsam geht es mit dem Frühling los. Die Tage werden wärmer, aber die Nächte sind noch bannig kalt. Das vergisst der eine oder andere aber, wenn er bei sonnigem Wetter das Haus verlässt und plötzlich sind Husten und Schnupfen da. So auch bei mir. Da sind die paar Freunde, die nach Australien gefahren sind besser dran. Naja,  abwarten und Tee trinken.

Januar 2014 – 1 Sekunde pro Tag

Neues Jahr. Neue gute Vorsätze. Naja, ich hatte sowieso Lust wieder mehr Rad zu fahren. Dass jetzt der Winter ausgebrochen ist und es ordentlich kalt geworden ist, soll mich aber nicht davon abhalten unter der Woche täglich zwei Stunden Rad zu fahren. Urlaub habe ich mir aber auch dieses Monat wieder genommen. Ist ja auch ganz gut, wenn man nicht die gesamte Energie auf die Arbeit verwendet.