Aufnahmsweise: Slamdeck – Fähresrauschen (Saisonabschluss mit Bätz und Meral Ziegler)

Meral Ziegler und der selbsternannte Barde Bätz kümmern sich zum Abschluss der Slamdeck-Saison um das Bühnenprogramm. Mit dem Hochwasser legen wir ab und fahren in den Sonnenuntergang. Anschlagen und zurück.

Vielen Dank an Sebastian für die Idee sowas vom Stapel zu lassen. Vielen Dank an Yunus, Sascha und Sarah für die tatkräftige Unterstützung an Bord. Vielen Dank an Karl-Heinz, dass er den Kahn mit uns Kapeiken an Deck nicht einfach versenkt hat!

Aufnahmsweise: Slamdeck – Elb, Bier und Harmonie! (mit Ofield und Hinnerk Köhn)

Noch bevor Sebastian für den leider verhinderten Jason Bartsch einspringen konnte, war Fabian parat, um den Musikpart des Slamdeck zu bespielen. Hinnerk Köhn hatte zum Glück gute Laune und noch Zigaretten dabei. Ansonsten wär das mit dem beschauliche Abend wahrscheinlich nach Hinten losgegangen.

Aufnahmsweise: Slamdeck – Lautfahrerei (mit Jungs in Cordhosen und Sebastian Stille)

Sebastian Stille war die erste Wahl für den Poetry-Part beim Slamdeck im Juli. Zugegeben, nachdem Florian Wintels verhindert und seiner eigene Freundin auf dem Weg zur Show aus mysteriösen Umständen so schlecht wurde, dass sie umkehren musste. Ein Glück, dass Basti einspringen konnte! Die Jungs in Cordhosen wollten auch an großen Containerschiffen vorbei fahren und boten sich an, im Takt das Deck zu schrubben.

Aufnahmsweise: Slamdeck – Eine Seefahrt, die ist lustig (mit Van Deyk und Lucia)

Mit Lucia und Van Deyk an Bord legte Käpt’n Kalle mit seiner Tokio mit ausschließlich Hamburger Besatzung ab, um ein paar Stunden durch den Hamburger Hafen zu schippern. Moderator Sebastian Stille verschaffte sich zusätzlich Bühnenzeit, indem er zusammen mit Lucia im Slam-Doppel „Grenzen ohne Ärzte“ auftrat.

Aufnahmsweise: Slamdeck – Zwischen Gezeiten und Geschreibe (mit Emil Holzapfel und David Friedrich)

Der Hamburger Hafengeburtstag ist für den Hamburger schlechthin ein sehr guter Grund einen großen Bogen um den Hamburger Hafen zu machen. Slamdeck-Moderator Sebastian Stille und der Barkassenkäpt’n der Herzen Kalle ließen trotzdem nicht davon Abhalten Kontrastprogramm zum tumbem Touristentrist zu bieten und tourten die Elbe entlang. An Bord sorgten Emil Holzapfel David Friedrich dafür, dass Sebastian nicht zu viel redet für beste Unterhaltung.